EcoData Solutions EMS System (SmartDog®) & Solis Wechselrichter

Geändert am Thu, 09 May 2024 um 09:09 AM


Wenn Sie diesen Artikel als PDF herunterladen möchten, scrollen Sie bitte nach unten auf der Seite oder klicken Sie HIER. 



Diesen Artikel teilen:

Via Email teilen




EcoData Solutions EMS System (SmartDog®)

 &

Solis Wechselrichter



Einführung

  


Dieser Artikel erklärt, wie man Solis-Wechselrichter mit SmartDog-EMS-Systemen verbindet und konfiguriert und dabei betont, wie diese Synergie die Effizienz und Verwaltung von Solarenergie verbessert. EcoData Solutions bietet mehrere EMS-Systeme (PowerDog/SmartDog) an, die alle mit unseren Wechselrichter Generationen 4G, 5G und S6 kompatibel sind.

Wenn Sie unseren Kompatibilitätsliste einsehen möchten, scrollen Sie einfach zum Ende des Artikels. Dort finden Sie einen Link zum Herunterladen.


              


Inhalt

 

 

Benötigte Komponenten


Verbindungen


 

Einstellungen am Wechselrichter

 


Benötigte Komponenten


 

A: Eco Data Solutions – SmartDOG 

 

SmartDog® ist in verschiedenen Konfigurationen erhältlich. Bitte überprüfen Sie die SmartDog Webseite für weitere Details: https://ecodata-sl.de/en/produkte.html

 

 

Äussere Ansicht:

A screen with a screen on it 
Description automatically generated with medium confidence

 

Innenansicht: 

A computer screen with a dog 
Description automatically generated with medium confidence

 

 

 B:

 

A white rectangular device with black buttons 
Description automatically generated A white and grey rectangular object 
Description automatically generated

 

Solis Hybrid Wechselrichter + Batteriesystem und Energy Meter.

 (Abbildung als Beispiel: S6 Serie Wechselrichter; 4G and 5G Serie sind auch kompatibel). 


 

 

C: 

Für die Internetverbindung benötigen Sie entweder ein Netzwerkkabel (Cat5 oder Cat6) oder optional erhältliche Zubehörteile wie einen WLAN-Stick, ein GSM-Modem/LTE-Router oder ein analoges Modem.

 

D:

Zusätzlich wird ein abgeschirmtes Buskabel benötigt, um die Wechselrichter zu verbinden. 

 

 

 

Verbindungen

 

 

Das Handbuch ist chronologisch strukturiert, um den praktischen Prozess der Inbetriebnahme zu leiten. 


 


VORSICHT! Bevor Sie den SmartDog® mit den Wechselrichtern verdrahten, müssen diese vom Stromnetz getrennt werden. Zuerst muss die Wechselstromseite getrennt werden, gefolgt von der Gleichstromseite. Nach dem Trennen vom Stromnetz muss eine Wartezeit von mindestens 5 Minuten eingehalten werden, um den Kondensatoren Zeit zum Entladen zu geben! 

 

 

 

Montage des SmartDog: 

 

Kabelverlegung innerhalb des Gehäuses 

 

Führen Sie die Kabel in eine der Kabelverschraubungen ein. Brechen Sie den entsprechenden vorgegebenen Bruchpunkt auf der Gehäuseabdeckung mit einer Spitzzange. Optional können Sie den Bruchpunkt bei Bedarf leicht mit einem Messer trimmen. 

 

A close-up of a plugged in a machine 
Description automatically generated

 

 

Stromversorgung:

 


Verwenden Sie ausschließlich das mitgelieferte Originalnetzteil. Alternativ kann das Gerät über den 24V IN-Anschluss mit 24V DC/1A betrieben werden. 

 

A close-up of a computer 
Description automatically generated

  

 

 

 

Einrichten des Internetzugangs:


 

Die folgenden Internetverbindungen sind möglich: LAN / WLAN


 

LAN-Ethernetverbindung

A diagram of a router 
Description automatically generated


Die Internetverbindung wird über ein Netzwerkkabel zum Router / Hub / Switch hergestellt. Das Netzwerkkabel ist nicht im Lieferumfang enthalten!



WLAN-Verbindung (über optionalen WLAN-Stick)

A black device with a white background 
Description automatically generated with medium confidence

Stecken Sie den mitgelieferten Original-WLAN-Stick in einen der beiden USB-Anschlüsse ein. Der Stick wird automatisch erkannt und kann in der Konfiguration mit einem gewünschten WLAN-Netzwerk verbunden werden. 

 

  

 

 

 

 


Elektrische Verbindung


 

Wenn Sie die Kabelverbindung selbst montieren, verbinden Sie die Drähte gemäß dem folgenden Schema:


 

SmartDog-Klemmblock

Wechselrichter-Klemmblock

(A)

1 RS485A1 IN +

(B)

2 RS485A1 IN -

 

 

Smart Dog-Klemmblock:

A computer screen shot of a computer 
Description automatically generated

 

 

Wechselrichter-Klemmblock: 


A green circuit board with red text 
Description automatically generatedA table with text and numbers 
Description automatically generated


Beispiel-Klemmenblock für folgende Modelle:


Solis-25K-5G, Solis-30K-5G, Solis-33K-5G, Solis-36K-5G, Solis-40K-5G, Solis-40K-HV-5G, Solis-50K-HV-5G, Solis-15K-LV-5G, Solis-20K-LV-5G, Solis-23K-LV-5G




Verbindung der Wechselrichter untereinander:

 

Verbinden Sie den RS485-Klemmenblock "OUT" des ersten Wechselrichters mit dem RS485-Klemmenblock "IN"des zweiten Wechselrichters.


Verbinden Sie zusätzliche Wechselrichter auf die gleiche Weise miteinander.

Schließen Sie den letzten Wechselrichter gemäß den Anweisungen des Wechselrichters ab.

 

 


Zuweisung von Kommunikationsadressen:


Empfehlung: Sequenzielle Nummerierung ab 1.

Standardeinstellung im Wechselrichter: Kommunikationsadresse 01.

Einstellung: Über das Bedienfeld des Wechselrichters.

  

 

 


 Konfiguration: 

 

 

An diesem Punkt präsentieren wir nur die grundlegenden Konfigurationen des SmartDog-Geräts. Für umfassende Informationen und eine vollständige Anleitung kontaktieren Sie bitte EcoData Solutions oder klicken Sie einfach auf den folgenden Link:  https://ecodata-sl.de/en/powerdog.html

 

 

Voraussetzungen:


-SmartDog® ist vollständig montiert.

-Alle Kabel sind angeschlossen.

-Die Wechselrichter sind betriebsbereit und liefern Strom.



Starten des SmartDog®:



Stecken Sie das Netzteil ein

Warten Sie, bis das Gerät vollständig hochgefahren ist


Vor-Ort-Konfiguration über das Touchscreen-Display:


A screenshot of a computer 
Description automatically generated

 

 

Nach dem ersten Start enthält SmartDog® keine Konfiguration. Daher werden Sie durch die einzelnen Konfigurationsschritte über einen "Assistenten" geführt.

 

1: Sprachauswahl

            Wählen Sie die gewünschte Sprache auf dem Display aus.

 

2: Online/Offline/Local-Modus-Einstellung

            Wählen Sie "Online-Modus", wenn das System mit dem Internet verbunden ist.

            

3: Internet-Schnittstelle

            Im Online-Modus wählen Sie Ihre Internetverbindung aus, die Sie hergestellt haben.

 

4: Import/Export Manager

           Im Import/Export-Manager haben Sie die Möglichkeit, regelmäßige Backups zu aktivieren.

 

5: Portal

            Geben Sie an, wie oft die Daten von dem Gerät an das Portal gesendet werden sollen.


6: Zeit-Einstellung

 

7: Bussysteme

           Auswahl der verbundenen Bus(se):


Geben Sie an, welchen Bus-Eingang (1-2-RS232) Sie für die Verbindung der Wechselrichter verwendet haben. Aktivieren Sie den Abschlusswiderstand, wenn SmartDog das letzte Gerät im Bus ist.

 

A screenshot of a computer 
Description automatically generated

 

 


8: Wie viele Hersteller sind mit dem Bus verbunden?

 

ACHTUNG: Der Wechselrichter muss während der Suche Strom liefern. Andernfalls wird dieser nicht gefunden.

A screenshot of a computer 
Description automatically generated

 

 

 

9: Herstellerauswahl

            Wählen Sie den Hersteller des an den ausgewählten Bus angeschlossenen Wechselrichters aus. 

 

A screenshot of a computer 
Description automatically generated

 

 

10: Solarmodule

Wenn Ihre Photovoltaikanlage auf mehreren Dächern verteilt ist, haben Sie die Möglichkeit, diese Dächer als Modulfelder zu erstellen.


 

11: Inverter settings

 Hier haben Sie die Möglichkeit, alle Details der Solis-Wechselrichter hinzuzufügen.

 

A screenshot of a computer 
Description automatically generated

 

12: Austausch des Geräts

Bei Wechselrichtern, bei denen die Busadresse nicht über das Display eingestellt werden kann, müssen Sie im Falle eines defekten Wechselrichters die Adresse des alten Wechselrichters dem neuen zuweisen, damit er die gesammelten Ertragsdaten usw. des alten Wechselrichters übernehmen kann.



13: TCP/IP-BUS-Hybridwechselrichter

Auswahl des TCP/IP-Busses.

 

A screenshot of a computer 
Description automatically generated

 

 

Nach Abschluss dieser Schritte können die folgenden Einstellungen angepasst werden.


14: Display

15: Solarzähler (Meter)

16: System

17: Passwort

18: Updates

 

Bitte lesen Sie das SmartDog-Handbuch für weitere Informationen zu diesen Einstellungen: - https://www.smart-dog.eu/SmartDog.pdf

 

 

 

Einstellungen am Wechselrichter


 

Am Wechselrichter müssen Sie nur sicherstellen, dass die Adresse auf "1" eingestellt ist.


A white and grey hybrid power supply 
Description automatically generated

Für die 4G- und 5G-Serien können Sie die Adresse über das Display des Wechselrichters einstellen:


  1. Navigieren Sie zu “Settings”
  2. Wählen Sie “Set Address”
  3. Überprüfen Sie, ob die Adresse auf "1" eingestellt ist.


 

 

 



Für die S6-Serie können Sie die Adresse über eine direkte Bluetooth-Verbindung zum Wechselrichter einstellen.


A white box with black buttons and a black panel 
Description automatically generated

 

 


A screenshot of a device 
Description automatically generated

 



Wenn Sie auf Verbindungsprobleme stoßen, können Sie in Betracht ziehen, das EMS-System zu entfernen und einen Datenlogger direkt mit dem Wechselrichter zu verbinden. Wenn der Logger erfolgreich online geht und Informationen an Soliscloud sendet, können Sie sicher sein, dass die RS485-Verbindung auf der Wechselrichterseite ordnungsgemäß funktioniert.


Für ausführliche Anweisungen und Unterstützung bei der Konfiguration des SmartDog-Geräts besuchen Sie bitte die offizielle SmartDog-Website unter: https://ecodata-sl.de/en/produkte.html. Das SmartDog-Supportteam steht Ihnen zur Beantwortung Ihrer Fragen und zur Durchführung des Konfigurationsprozesses zur Verfügung. Wenn Sie auf Solis-Seite Probleme haben, zögern Sie bitte nicht, sich an Ihren Solis-Support zu wenden.



Connect with Solis

 

LinkedIn Facebook Instagram YouTube Twitter

War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus
CAPTCHA-Verifikation ist erforderlich.

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren